iPhone ohne Vertrag

preiswerte Anschaffungen mglich?

Eigentlich hat sich der Hersteller Apple für die Markteinführung des gefragten mobilen Wunderwerks iPhones wohl bewusst zu einer exklusiven Partnerschaft mit der Nummer 1 unter den deutschen Mobilfunk-Providern, T-Mobile entschieden. Auch international hatte Apple diesen Weg beschritten. Aus nahe liegendem Grund: Denn eigentlich hätte die gewünschte Exklusivität des Gerätes auf diese Weise weitaus länger erhalten bleiben können. Aber eben nur können. Denn der Markt wäre nicht der Markt, wenn die Mitbewerber nicht frei nach dem Motto „wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ Möglichkeiten gefunden hätten, um das iPhone ohne Vertrag für die eigenen Kunden anbieten zu können. Denn so mancher Provider wird berechtigt um die wechselwillige Kundschaft gebangt haben.

iPhone ohne Vertrag

 

Typ Version Farbe Preis zum Anbieter
iPhone 4 32 GB schwarz 769,95,- Euro sofort bestellen
iPhone 4 32 GB weiß --- nicht verfügbar
iPhone 4 16 GB schwarz 649,95,- Euro sofort bestellen
iPhone 4 16 GB weiß --- nicht verfügbar

 

Das iPhone ist begehrt, in Ländern wie Japan bringt das Gerät bei den Neuanschaffungen bereits auf einen Marktanteil von knapp unter 50 Prozent. Davon sind wir in Deutschland zwar ein gutes Stück entfernt, dennoch erfreut sich das leicht zu bedienende und dank abertausender Applikationen angenehm einfach auf die individuellen Ansprüche und Wünsche der User personalisierbare Smartphone größter Beliebtheit bei Kunden in allen Altersklassen. Das iPhone ohne Vertrag bekommen die Kunden schon seit Monaten auf Umwegen. Da die direkte Konkurrenz des Exklusivpartners das iPhone ohne Vertrag selbst nicht anbieten darf, der reine Kaufpreis aber nach wie vor für viele Konsumenten fern des finanziell Möglichen liegt, war Einfallsreichtum gefragt. Und den haben die Mobilfunk-Anbieter einmal mehr vorbildlich unter Beweis gestellt.

Kreativ waren beispielsweise auch anderweitige Anbieter. Dort konnten die Verbraucher temporär das iPhone ohne Vertrag erstehen. Ganz einfach per Ratenkauf, so mussten die Käufer nicht gleich die gesamte Summe aufbringen, um ihren Traum vom Apple-Meilenstein wahr werden zu lassen. Stattdessen zahlen sie monatlich festgelegte Raten, für diesen fallen die Kosten im Gegenzug höher aus als beim direkten Handy-Kauf. Ähnliche Angebote hielten auch verschiedene Discounter auf dem Markt für interessierte User bereit, damit diese das iPhone ohne Vertrag erhalten konnten, wenn laufende Vertragsmodelle noch langfristig Bestand haben. Aber auch hier unterscheidet sich der Ratenkauf nicht nachhaltig von den monatlichen Prämie eines Handyvertrages.

Eine weitere Alternative, um sich endlich das iPhone ohne Vertrag zu sichern, ist der Blick über die Landesgrenzen. Denn das iPhone ist dort mitunter wesentlich erschwinglicher. Allerdings – und das ist wie so oft Haken an der Sache – entfallen in der Regel die sonst übliche Gewährleistung und die Garantie. Besser sind die da die heimischen Portale, die das iPhone ohne Vertrag als Import, aber mit dem normalen gesetzlich geregelten Verbraucherschutz anbieten. Achten müssen die Kunden bei allen verschiedenen Bezugswegen darauf, dass die Geräte ohne SIM-bzw. Net-Lock einsetzbar sind. Sonst haben Kunden, die nicht bei T-Mobile sind am Ende zwar das neue Handy, können es aber nicht benutzen. Wem all das zuviel Aufwand ist, kann das iPhone ohne Vertrag ja immer noch ohne Umwege beim Hersteller im Apple Store selbst bestellen, um sich das mühsame Suchen nach den besten Tarifen zu ersparen.