Weiterempfehlen
Empfehlung
Werbung



Die Geschichte der SMS

Trotz der Kürze einer Kurzmitteilung von nur 160 Zeichen blickt die SMS auf eine lange Geschichte zurück: die ersten Überlegungen bezüglich Textnachrichten gab es bereits 1984. Die ersten Standards wurden 1989 festgesetzt und am 03. Dezember 1992 wurde in England die erste Kurmitteilung versendet. Damals war es keine SMS von einem Mobiltelefon zu einem anderen, sondern ausgehend von einem PC über den die SMS versendet und von einem Handy empfangen wurde.
 

Kostenlose SMS war der Standard

Anfangs galt die SMS als ein Abfallprodukt und wurde sogar kostenlos angeboten. Aufgrund der Erkenntnis des wirtschaftlichen Potentials sind die SMS kostenpflichtig geworden und noch heute wird für die Kurzmitteilung bezahlt. Die Kosten für eine SMS betragen zwischen einem und ca. 20 Cent in Deutschland. Dies ist abhängig, ob eine SMS Netz- oder Communityintern oder in fremde Netze versendet wird. Auch auf unterstützende Festnetztelefone können heute Kurznachrichten versendet bzw. empfangen werden.

Die Entwicklung der SMS

Laut der Statistik aus Wikipedia ist der drastische Anstieg an Popularität der Kurzmitteilung klar zu erkennen: Waren es zu Beginn 1996 noch 0,1 Milliarden SMS die in Deutschland versendet wurden, so waren es bereits 4 Jahre später schon 36x so viele mit 3,6 Milliarden. Die Nutzung der SMS stieg aber auch ab dem Jahr 2000 noch stark an, sodass die folgenden Jahren ein weiterer Anstieg zu erkennen war.

Internetentwicklung

Kaum eine Entwicklung geht am Internet vorbei. So konnten auch schnell SMS über das Internet versendet werden. Wie bei den Mobilfunkanbietern war anfangs auch im Internet das Simsen kostenlos. Heute können die SMS über das Internet meist kostengünstiger versendet werden. Nichts desto trotz sind aber auch die Free SMS Anbieter nicht vollständig vom Markt verdrängt werden und auch heute findet man vereinzelte Anbieter im Netz, die kostenlose SMS bereitstellt. Die Finanzierung der heutigen kostenlosen SMS läuft in der Regel über Werbekonzepte, um die SMS zu refinanzieren und um weitere Gewinne zu erwirtschaften. Nicht selten muss bei kostenfreien Angeboten auch mit Zeicheneingrenzungen gerechnet werden, da hier beispielsweise eine kleine Werbebotschaft am Ende der Textnachricht eingefügt wird.

Zukunft

Die Entwicklung der SMS bleibt auch in Zukunft sehr spannend. Über die revolutionäre Entwicklung des mobilen Internets und die Möglichkeit von Instant Messaging bleibt abzuwarten wie sich der Trend der SMS in Zukunft niederspiegelt.