Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Mai 21

„Der Chef ist in einer Konferenz“ –das bedeutete früher, dass derjenige eben meist mit mehreren Leuten in einem Raum saß und dort über dies und das gesprochen und beratschlagt hat. Oft gab es dazwischen eine Pause, die Damen und Herren kamen aus dem Konferenzraum, konnten etwas essen und trinken und dann ging es wieder rein an den Tisch zum weiter reden. Heute hat sich daran nicht viel geändert, nur dass die Damen und Herren, die an einer Konferenz teilnehmen, oft nicht mehr im gleichen Raum sitzen – ja nicht mal im gleichen Gebäude oder gar Land. Möglich macht es die Telefonkonferenz. Die Beteiligten wählen sich mit ihrem Telefon in einen virtuellen Konferenzraum ein und können so mit den anderen Gesprächspartnern interagieren. Das spart Zeit und Geld.

Der conference call in der Finanzwelt
An den Finanzmärkten in Deutschland bezeichnet der sogenannte conference call eine ganz besondere Form der Telefonkonferenz. In deren Verlauf können sich die Anleger und Analysten selbstständig in von börsennotierten Unternehmen gewährte Telefonkonferenzen einwählen und sich so über die Geschäftsentwicklung auf dem Laufenden halten.
Der Trend kommt, wie so vieles, aus den USA, wo dieses Prozedere schon viele Jahre Gang und Gäbe ist. In Europa ist es daher für Börsenunternehmen auch seit einiger Zeit üblich, in periodischen Abständen ihre Geschäftszahlen den Anlegern gegenüber offen zu legen und das mittels des conference calls. Diese Konferenzen fangen in aller Regel mit einer Warnung , dass die nun folgenden Aussagen des Managements hinsichtlich zukünftiger Prognosen nicht als Garantie gewertet werden können. Im Anschluss daran äußern sich diverse Vorstände zur momentanen Geschäftslage und zu geplanten Investitionen des Unternehmens. Im Anschluss können die Anleger Fragen stellen, indem sie sich mit einer festgelegten Tastenkombination beim Operator melden, der sie dann aufruft.

Der technische Ablauf
Aus technischer Sicht ist die Konferenz alles andere als spannend. Sie läuft meist als Q&A-Konferenz ab, also als Question-and-Answer-Konferenz. Die Beteiligten werden dazu eingeladen und erhalten die zur Einwahl nötigen Informationen wie Rufnummer, Datum und Uhrzeit.

 

ähnliche Beiträge

  • » US-Urteil: Klingeltöne keine öffentliche Aufführung
  • » Apple erlaubt endlich VoIP-Lösungen fürs iPhone – Fring erwartet
  • » Adobe kündigt Beta-Version des Flash Player 10.1 für 2009 an
  • » Google kommt mit neuer Push-Funktion aufs Handy
  • » Umbruch im Handy-Sektor durch neue mobile VoIP Entwicklungen?
  • Einen Kommentar schreiben