Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Aug 18

Ja, jetzt wird man auch beim Telefonieren schon kategorisiert. So ist das eben in unserer von Normen und Statistiken geprägten Welt und wie könnte die funktionieren, wenn man nicht auch Sie in irgendeine Norm quetschen könnte. Nun also die Wenigtelefonierer. Ja aber bitte schön, was soll das sein? Gibt es den Vieltelefonierer und ab wann ist man der eine oder der andere. Zunächst zur leichtesten Frage: Natürlich gibt es den Vieltelefonierer, aber das soll hier nicht Thema des Eintrags sein.

Sinn der ganzen Aktion

Warum überhaupt machen sich Agenturen die Mühe, das Telefonierverhalten der Menschen zu analysieren? Nun, in etlichen Zeitschriften und Publikationen werden immer wieder Tarifempfehlungen ausgesprochen und diese sind gekoppelt an das Nutzungsverhalten der Kunden. Daher werden Agenturen damit beauftragt, eine Studie anzustellen und herauszufinden, was der Durchschnittsdeutsche so im Monat vertelefoniert bzw. wie lange er an der Stippe hängt und wie viele SMS er schreibt. So ergeben sich – vermutlich in Tabellenform angelegt – Übersichten, in denen Sie, ich, wir alle als Mittelwert von irgendwas erscheinen, woraus dann hervorgeht, dass es Viel- und Wenigtelefonierer gibt, wie diese verteilt sind und welches Telefonierverhalten diese Gruppen an den Tag legen.

Ab wann ist man nun was?

In der landläufigen Meinung – sprich dem entsprechend, was man im Internet so findet – ist der ein Wenigtelefonierer, der weniger als 100 Minuten im Monat telefoniert und dessen Rechnung demnach unter 15 Euro liegt. Bei anderen Portalen liegt der Wert bei 50 Minuten minus x und maximal 10 SMS. Das ist schon wirklich verdammt wenig. Nun machen Telefonanbieter sich diese Durchschnittswerte zu Nutzen und schneidern passende Tarife dafür zu, die sie den Kunden dann anbieten. Sie sagen jetzt vielleicht, dass das schon ganz schön schwammig ist. Stimmt – daher sollten Sie sich auch nicht von derartigen Angeboten locken lassen. Vergleichen Sie besser die Tarife individuell und schauen Sie auf Ihre Rechnung. Sie brauchen keine Tabelle oder Statistik, die Ihnen sagt, wie viel Sie telefonieren. Das wissen Sie schließlich selbst doch wirklich am besten, oder?

 

ähnliche Beiträge

  • » BigSIM startet eigene Daten-Flatrate mit Gratismonaten
  • » Neuer Anbieter Snoog Mobile bietet ICQ kostenlose
  • » Drillisch lockt Handy-Kunden mit Gratis-Phase bei Surfen
  • » MaXXim jetzt auch mit mobiler Web-Flatrate
  • » Gesonderter Tarif für den Nachwuchs bei Vodafone
  • Einen Kommentar schreiben