Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Jan 21

Heutzutage wird nicht mehr nur an einem stationären Computer gesurft, sondern beispielsweise auch mit Handys, Laptops und Co. Jedoch ist nicht jeder gewillt hierfür eine vertragliche Bindung einzugehen, weshalb auf dem Markt eine große Anzahl von Prepaid-Tarifen für die Nutzung des mobilen Internets angeboten werden. Hierbei bezahlen Sie einen gewissen Betrag, und sobald Ihr Guthaben aufgeladen ist, können Sie mobil im Internet surfen. Ist das Geld aufgebraucht, kann erst nach einer erneuten Aufladung des Guthabens wieder ins Web gegangen werden. Dafür profitieren Sie von einer hohen Kostenkontrolle. Eine vertragliche Bindung gibt es nicht.

Verschiedene Anbieter – unterschiedliche Leistungen

Prepaid-Tarife für das mobile Internet werden von verschiedenen Unternehmen angeboten. Bekannte Anbieter hierbei sind beispielsweise T-Mobile, congstar, blau.de, disco TEL plus Prepaid, McSIM Prepaid, simyo und Fonic. Sollte Ihnen einige von diesen Unternehmen nicht bekannt vorkommen, dann wird sich das garantiert sofort ändern, wenn Sie bemerken, welche Netzbetreiber `dahinter stecken`. Hierbei handelt es sich nämlich um bekannte Größen, wie etwa die Deutsche Telekom, E-plus, o2 und Vodafone. Die Preise der diversen Anbieter fallen allerdings unterschiedlich aus und können sich durchaus ändern. So bietet Fonic laut UMTS-Stick.org eine UMTS-Tagesflatrate für 2,50 Euro und 500 MB pro Tag an. Es besteht ein Kostenschutz von 25 Euro. Sie surfen hier im Netz von o2 mit einer Geschwindigkeit von 7,2 Mbit/s. Der UMTS-Surfstick kostet 39,95 Euro. Eine andere Variante wäre beispielsweise die o2 Internet Dayflate für 3,50 Euro und einem Gigabyte pro Tag. Die Geschwindigkeit beträgt ebenfalls 7,2 Mbit/s. Die Kosten für einen LTE Stick schlagen hier mit 29,99 Euro zu Buche. Neben diesen `Tagesangeboten` gibt es aber ebenfalls Prepaid-Anbieter, die ihre Tarife auf monatlicher Basis anbieten. Jedoch sollten Sie beachten, dass je nachdem für welchen Anbieter Sie sich entscheiden, durchaus große Unterschiede bei den Kosten, dem Volumen und der Geschwindigkeit existieren. Weitere günstige Prepaid-Tarife finden Sie unter UMTS-Stick.org.

Wann lohnt sich ein Prepaid-Tarif?

Ein Prepaid-Tarif lohnt sich in der Regel für Sie, wenn Sie eine vertragliche Bindung scheuen, von einer hohen Kostenkontrolle profitieren möchten und nicht sehr oft im Internet surfen. Sobald Sie das Internet öfter nutzen, sollten Sie überprüfen, ob bei einer vertraglichen Bindung weniger Kosten anfallen.

 

ähnliche Beiträge

  • » BigSIM startet eigene Daten-Flatrate mit Gratismonaten
  • » Neuer Anbieter Snoog Mobile bietet ICQ kostenlose
  • » Drillisch lockt Handy-Kunden mit Gratis-Phase bei Surfen
  • » MaXXim jetzt auch mit mobiler Web-Flatrate
  • » Gesonderter Tarif für den Nachwuchs bei Vodafone
  • Einen Kommentar schreiben