Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Okt 08

Zuletzt war eine Vielzahl neuer verlockender Mobilfunk.-Angebote über die Dienste des Netzbetreibers E-Plus realisiert worden. Nun zieht das Münchener Unternehmen ebenfalls nach, als Partner des Social-Netzworking Portals Lokalisten. Erst gestern berichteten wir hier über das neue Angebot der Mediengruppe der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung, die mit einem Minutenpreis ins Festnetz in Höhe von nur drei Cent ausgesprochen günstige Konditionen für die Neukunden bietet, ohne Mindestlaufzeit und Grundgebühr.

Der niedrigste mögliche Minutenpreis beim Angebot von Lokalisten kann diese Rahmenbedingungen jedoch noch toppen. So kündigt das Portal am heutigen Tage an, dass man den Nutzern mit seinem neuen Tarifmodell im Prepaid-Format Handygespräche für nur zwei Cent pro Gesprächsminute ermöglichen will. Allerdings sollten sich die potentiellen Kunden der O2-Lokalisten-Kooperation nicht zu früh freuen. Denn zwei Cent sind nur dann geboten, wenn die Nutzer des Portals Lokalisten.den Tarif Lokalisten Fon für Gespräche innerhalb der eigenen Community nutzen. Bei Gesprächen in andere Netze wird einmal mehr deutlich, wie wichtig es ist, die Handyverträge eingehend auf unterschiedliche Tarife zu prüfen.

Denn außerhalb der Community werden immerhin 12 Cent pro Minute fällig, wobei grundsätzlich im Minutentakt abgerechnet wird bei den Lokalisten. SMS kosten ebenfalls 12 Cent. Jedoch schlagen Kurznachrichten in der eigenen Community gleichermaßen nur mit 2 Cent zu Buche. In den meisten anderen Punkten unterscheidet sich das Angebot nur bedingt von Alternativen auf dem deutschen Markt. So ist der Anruf der eigenen Mailbox auch hier nicht mit Kosten verbunden. Die Nutzung der mobilen Variante des Lokalisten-Portals kann gratis via UMTS und GRPS erfolgen. Bei allen anderen Web-Ausflügen von Handy aus fallen je Megabyte Datentransfer Gebühren in Höhe von 24 Cent an. Die Kostenaufstellung erfolgt dabei pro 100 Kilobyte, die Höchstgeschwindigkeit für das mobile Web liegt im Lokalistentarif bei 3,6 MegaBit pro Sekunde.

Interessant ist für Neukunden die Information, dass die Aufladung der Prepaid-Karte sowohl per Hotline als auch SMS-Service möglich ist, ebenso kann das Handy-Guthaben per Lastschrift aufgestockt werden. Der Normalpreis für das Starterset liegt bei 10 Euro, bis zum Stichtag 14.11. 2009 gibt es gratis dazu eine Extra-Simkarte, die über ein Guthaben von 1,20 Euro verfügt (nutzbar für Telefonate mit anderen Lokalisten-Kunden). Fünf der zehn Euro Anschaffungskosten werden als Startguthaben an die Kunden zurückgegeben. Sorgen um nicht genutztes Guthaben muss man sich beim neuen Angebot nicht, denn vorhandenes Guthaben verfällt nicht am Ende einer bestimmten Frist. Weder Mindestumsatz noch Grundgebühren werden erhoben.

 

ähnliche Beiträge

  • » BigSIM startet eigene Daten-Flatrate mit Gratismonaten
  • » Neuer Anbieter Snoog Mobile bietet ICQ kostenlose
  • » Drillisch lockt Handy-Kunden mit Gratis-Phase bei Surfen
  • » MaXXim jetzt auch mit mobiler Web-Flatrate
  • » Gesonderter Tarif f√ľr den Nachwuchs bei Vodafone
  • Einen Kommentar schreiben