Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Feb 12

Wenn es nach den Herstellern ginge, würde das Smartphone wohl noch schneller, als es ohnehin der Fall ist, die klassischen Mobiltelefon-Modelle ablösen und endlich die technische Vorherrschaft bei der mobilen Telefonie einnehmen. Denn immerhin haben die internationalen Hersteller in den vergangenen Jahren stolze Milliardensummen in diesem Bereich der Entwicklung investiert, um der wachsenden Konsumentenzahl zunehmen leistungsfähigere und bessere Smartphones als mobile Büros anbieten zu können. Nun dürfen sich die Anbieter der Geräte für das Jahr 2010 laut Branchenverband berechtigte Hoffnung auf einen regelrechten Boom in dieser Sparte des Marktes machen.

Mindestens ein Drittel aller Modelle, die bis zum Jahresende über die Ladentheken gehen werden, sollen nach Aussage der Experten des Verbandes bereits Smartphones sein. 2009 war nur ein Viertel der verkauften Handys ein Smartphone. Mit einer Gesamtmenge von etwa 8,2 Millionen beziffert Bitkom das Verkaufspotenzial für das neue Jahr. Sollten sich diese Zahlen bestätigen, wäre dies ein Zuwachs von rund 47 Prozent auf dem deutschen Markt für Mobilfunk-Produkte im direkten Vergleich zum Jahr 2009. Insgesamt rechnen die Analysten mit einer verkauften Menge von etwa 28 Millionen Handys in Deutschland ‚Äď immerhin ein Zuwachs von 4,0 Prozent nach einem Minus im Vorjahr. Wie es zu dieser Entwicklung kommen kann, weiß man beim Verband ebenfalls.

Verantwortlich für das Umdenken der Kunden ist vor allem der preisliche Aspekt. Denn bisher waren die Geräte der neuesten Kollektionen vielen Verbrauchern schlichtweg zu teuer. Doch die Preise für die modernen Multimedia-Handys sind zuletzt rapide gesunken, und vermutlich wird sich dieser Trend auch in den kommenden Monaten weiter fortsetzen. Doch noch aus einem anderen Grund begeistern sich die deutschen Konsumenten zunehmend für Blackberrys, das Apple iPhone oder die Mobiltelefone mit dem Google-Betriebssystem Android: Dank des stärkeren Wettbewerbs zwischen den Mobilfunk-Providern sinken auch die Kosten für den Datentransfer im mobilen Internet immer weiter.

Die Nachfrage und die Entwicklungsmöglichkeiten beim Umsatz steigen also nicht nur wegen der preiswerten Hardware. Das Handy-Internet wird zunehmend auch für Ottonormalverbraucher zu einem erschwinglichen Medium. Schon jetzt kann eine Flatrate für 24 Stunden für eine Gebühr von weniger als drei Euro gebucht werden im Discount-Sektor, die Kosten für die Alternative für den gesamten Monat liegen mitunter nicht einmal mehr im zweistelligen Bereich. Von dieser Entwicklung haben laut den Bitkom-Prognosen nicht nur die Verbraucher Vorteile. Auch die Anbieter der Datentarife dürfen sich den Erwartungen entsprechend 2010 über ein Umsatzplus von etwa acht Prozent freuen.

Besonders für die Hersteller ist diese Aussicht wichtig, weil die Sprachtarife inzwischen wettbewerbsbedingt mit immer geringen Einnahmen verbunden sind. Das per Handy übertragene Datenvolumen hat sich allein 2009 um den Faktor vermehrt, unterm Strich wurden in Deutschland im Mobilfunk rund 40 Millionen Gigabyte transferiert. Und damit ist in den Augen des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. ‚Äď so der ausführliche Name des Branchenverbandes keineswegs das Maximum erreicht. Spätestens durch die neuen Technologie LTE ‚Äď der so genannten 4. Generation des Mobilfunkmarktes ‚Äď könnte die Branche vor einem zusätzlichen Boom stehen. Long Term Evolution soll im mobilen Web Geschwindigkeiten von 100 Megabit pro Sekunde und mehr offerieren. Mit den verschiedenen Dienstleistungen im mobilen Internet peilt der Verband 2010 einen Gesamtumsatz von 5,7 Milliarden Euro an.

 

ähnliche Beiträge

  • » Freenet-Chef sagt weiter sinkende Mobilfunk-Ums√§tze vorher
  • » Kaum Nutzen bei Extra-Versicherung f√ľr Handy-Nutzer
  • » Gr√ľne fordern bessere Ma√ünahmen gegen Handy-Diebstahl
  • » Wettbewerbskommissarin weist auf Probleme bei Frequenz-Auktionen hin
  • » Handyverbots-Entwurf f√ľr Schulen in Frankreich auf dem Weg
  • Einen Kommentar schreiben