Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Jun 01

Dass sich mit Kurznachrichten richtig gut Geld verdienen lässt, ist den Mobilfunkanbietern längst bekannt. Doch dass dieses Geschäft auch heute noch die Kasse klingeln lässt, hätte niemand so wirklich gedacht. Im Zeitalter des Internets und E-Mailverkehrs wären SMS eigentlich nicht mehr wirklich notwendig, doch trotzdem oder gerade deshalb ist das Verfassen und Senden von kleinen Nachrichten beliebt wie nie zuvor.

Die Mehrheit der deutschen Mobilfunkbetreiber ist momentan sehr guter Dinge, da die hervorragend einträglichen Kurznachrichten neue Rekordumsätze verzeichnen. Ein renommierter Branchenverband schloss vor kurzem eine Untersuchung über die wirtschaftliche Rentabilität von SMS-Kurznachrichten ab, die ergab, dass allein im vergangenen Jahr über 34 Milliarden Kurznachrichten verfasst und anschließend versendet wurden. Dies sind insgesamt über 24 Prozent als im Jahr 2008. Pro Sekunde wurden also im Jahr 2009 mehr als 1000 SMS verschickt, das bedeutet, jeder Deutsche versendete demnach circa 420 Kurznachrichten.

Obwohl es theoretisch gesehen viel billiger ginge, und das Verschicken von E-Mails quasi kostenlos ist und viel mehr Informationen transportiert werden können, ist die Kurznachricht des Deutschen liebstes Steckenpferd. Natürlich werden auch im Bereich SMS-Versand auf die Kosten geachtet, denn nicht jede 160-Zeichen-Nachricht muss zehn Cent oder mehr kosten. Viele Kunden entdeckten die Vorteile von Pauschaltarifen und Volumenpaketen und sparen dementsprechend ein. Das Geschäft boomt und allein im vergangenen Jahr wurden rund 2,5 Milliarden Euro eingenommen. Da die Preise in diesem Jahr ein wenig gesunken sind, wird allerdings ein kleiner Rückgang des Umsatzes vorausgesagt.

 

ähnliche Beiträge

  • » Günstige SMS aus der Telefonzelle? Telekom macht’s möglich
  • » SMS Sprüche zum Vatertag
  • » SMS Gefahr für Kinder
  • » SMS-Sprüche zum Muttertag
  • » SMS Knigge
  • Einen Kommentar schreiben