Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Apr 06

SMS werden von einem Handy verschicktSo schön und vielseitig das Internet auch ist, manchmal ist seine „Größe“ eher von Nachteil. In den buchstäblichen Tiefen des WWW findet man zwar (fast) alles, aber manchmal kann die Suche schon zeitaufwendig und nervenaufreibend sein. So zum Beispiel, wenn man via Internet Free SMS versenden will. Viele Seiten werden bei Google und den anderen Suchmaschinen angezeigt, wenn man „Free SMS“, „Gratis SMS“ oder etwas Ähnliches ins Suchfeld eingibt, doch die ergebnisliste ist dann leider oft recht ernüchternd. Denn unter den unzähligen aufgeführten Seiten verbergen sich viele „Fallen“. Auf den ersten Blick bieten sie alle dasselbe: kostenlosen SMS-Versand. Aber bei den meisten muss man bei genauerem Hinsehen dann doch etwas zahlen – sei es in Form eines Abos oder ähnlicher Hintertürchen. Oder man muss sich durch etliche Werbeseiten und Pop-Ups kämpfen, um schlussendlich irgendwann zum Senden-Button zu gelangen.

Endlich fertig – oder nicht?
Na gut, denkt sich mancher, irgendwie muss so eine Seite bzw. der dort angebotene Dienst ja auch bezahlt werden, aber es kommt noch schlimmer. Nicht selten erhält man nach vollendeter „Prozedur“ (man hat es vermeintlich geschafft, die Free- SMS abzuschicken) den netten Hinweis, dass das heute zur Verfügung stehende SMS- Kontingent leider schon verbraucht wurde und es erst morgen wieder möglich ist, SMS zu versenden. Bitte? Alles umsonst? Ja. Der ganze Aufwand „für die Katz“. Für all jene, die beim Lesen dieser Zeilen nur aus Erfahrung mit dem Kopf schütteln und selbst schon erlebt haben, wie frustrierend das sein kann, kommt hier das sprichwörtliche Licht am Ende des Tunnels.

Es geht auch anders – einfacher eben
Auf der Seite sms-lotse.de . Schon auf der Startseite befindet sich eine ausführliche Liste mit allen derzeit zur Verfügung stehenden Free-SMS-Anbietern, die außerdem mit Symbolen gekennzeichnet sind, inwieweit heute noch Kontingent vorhanden ist oder eben nicht. Ein grüner Haken sagt „alles klar, hier gibt es noch kostenlose SMS“, ein gelber O signalisiert das Gegenteil. Das rote X markiert alle Anbieter, die aktuell gar nicht aktiv sind. Kleine Flaggen geben Auskunft darüber, für welche Länder die gratis SMS angeboten werden und man sieht auch auf Anhieb, mit wie vielen Zeichen man texten kann.

Fazit
SMS-Loste ist alles in allem eine echte Hilfe im Dschungel der Free-SMS-Anbieter und erspart einem so manche Enttäuschung oder unnötigen Zeitaufwand. Die Übersicht ist aufgeräumt und selbsterklärend, weshalb man sich auch schon beim ersten Besuch super zurechtfindet.

 

ähnliche Beiträge

  • » Günstige SMS aus der Telefonzelle? Telekom macht’s möglich
  • » SMS Sprüche zum Vatertag
  • » SMS Gefahr für Kinder
  • » SMS-Sprüche zum Muttertag
  • » SMS Knigge
  • Einen Kommentar schreiben