Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Aug 20

Frisst Ihnen der Kühlschrank buchstäblich die Haare vom Kopf oder trauen Sie sich im Winter kaum zu heizen aus Angst, die Kosten könnten unkontrolliert explodieren und Sie finanziell ruinieren? Dann geht es Ihnen wie vielen Deutschen, die angesichts der stetig steigenden Energie- und Rohstoffpreise nur noch vor sich hin stöhnen können – weil ändern kann man ja eh nichts, oder?

Eine App fühlt Energiefressern auf den Zahn
Man kann etwas ändern, zumindest insofern, als dass man Energie sparen kann. Dabei hilft die App der Firma GreenPocket, das schnell und leicht Abhilfe schafft. Diese App zeigt nämlich dem Verbraucher an, wo und auch wann Energie im wahrsten Sinn zum Fenster hinaus geblasen wird und wie man diese sinnvoll einspart. Das bange Warten auf die wahrscheinlich saftige Stromrechnung hat damit Gott sei Dank ein Ende. Künftig warnt einen das iPhone oder iPad schon in der Mitte des Monats vor, wenn die Rechnung am Monatsende in schwindelerregende Höhen aufzusteigen droht. Die App bringt eine gewisse Transparenz in die Kosten und liefert zudem nützliche Vorschläge, wie man Energiereserven bestmöglich nutzt.

Braucht man dazu eine spezielle Technik?
Keine Sorge, man muss jetzt die Wohnung oder das Haus nicht technisch aufrüsten. Alles, was für die Funktionsfähigkeit der App nötig ist, ist ein umgerüsteter Zähler, ein sogenannter Smart Meter. Dazu erkundigt man sich am besten beim Versorgungsanbieter. Falls dieser schon mit GreenPocket zusammenarbeitet, kann bei dem Verbraucher die notwendigen Änderungen sicherlich kostenlos vornehmen, so dass dieser auf die Zählerdaten zugreifen kann. Zu Beginn des Monats legt man dann eine Budget-Grenze fest, also einen Maximalbetrag, den die Energiekosten nicht überschreiten dürfen. Die besagte App gibt dann automatisch Bescheid, wenn diese Grenze erreicht ist.

Übersichtlich und praktisch
Es gibt eine Übersicht in der App, die dem Verbraucher den aktuellen Strom-, Wasser- und Gasverbrauch sowie die Kosten anzeigt. Außerdem gibt es eine Bilanz, die die laufenden sowie voraussichtlichen Kosten auflistet und den Betrag in die einzelnen Positionen aufschlüsselt.

 

ähnliche Beiträge

  • » Android Apps vs. iPhone Apps
  • » Wie funktioniert Face Time?
  • » Was ist drin? das-ist-drin!
  • » Grillen mit dem iPhone
  • » Reden wie eine Comic-Figur
  • Einen Kommentar schreiben