Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Aug 18

Wissen Sie, was Sie rechtlich gesehen, alles dürfen und was nicht? Klar, die Grundregeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens kennt wohl so ziemlich jeder, doch es gibt im alltäglichen Leben doch immer mal wieder die ein oder andere Situation, in der man sich nicht hundertprozentig sicher ist, was Recht und was Unrecht ist, denn auch wenn unser Rechtssystem eines der weltbesten ist, so gehört es doch sicherlich auch zu den umfangreichsten. Tausende von Paragraphen regeln unser gegenseitiges Miteinander und legen klar fest, was man darf und was nicht. Nun hat leider nicht jeder den Wunsch, die Zeit oder die Qualifikation, sich einem juristischem Studium zu widmen, sprich, nicht jeder ist ein Fachmann auf dem Gebiet des Rechts. Weit größer dürfte da schon die Verbreitung eine Smartphones sein.

Der Minianwalt für jedermann
Und dank dieses Umstandes können wir nun alle zum kleinen „fast-Fachmann“ werden, wenn es um rechtliche Belange geht. Dafür sorgt die App „PocketAnwalt“.  Die kleine App hält, was der Name verspricht und bietet einen Anwalt für die Hosentasche. Schwere gerichtliche Auseinandersetzungen und Prozesse wird man mit der App zwar nicht lösen, doch das Tool aus dem Hause wbs-law (in Kooperation mit der Anwaltskanzlei Wilde, Beuger & Solmecke) bietet eine umfangreiche Übersicht über die Vorschriften und Paragraphen unseres Rechtsstaates und zudem die Möglichkeit, diese in wenigen Minuten abzurufen. Ein Beispiel: Sie sitzen in einem Restaurant, haben bestellt und Ihnen schmeckt das Essen nicht. Sie lassen es also fast unberührt zurück gehen. Müssen Sie trotzdem bezahlen? Wer sich in Zukunft nicht auf die Kulanz des Lokals verlassen will, der nutzt einfach die App und befragt das iPhone.

Der PocketAnwalt beinhaltet aber nicht nur Fachwissen rund um den Gesetzesdschungel, sondern liefert auch hilfreiche Fallbeispiele, einen Gerichtskostenrechner, der einem genau sagen kann, was ein Prozess kostet, und einen Newsticker, der immer wieder die neusten Entwicklungen in der Branche auf den Schirm bringt.

Fazit
Als Fazit lässt sich sagen, dass die App zwar bei weitem keinen Anwalt ersetzen kann – vor allm dann nicht, wenn es um ernst Fälle und mögliche Prozesse geht – , wohl aber in der Lage ist, schnell und verständlich Auskunft über die Rechtslage zu geben, vor allem in ganz alltäglichen „Notsituationen“.

 

ähnliche Beiträge

  • » Android Apps vs. iPhone Apps
  • » Wie funktioniert Face Time?
  • » Was ist drin? das-ist-drin!
  • » Grillen mit dem iPhone
  • » Reden wie eine Comic-Figur
  • Einen Kommentar schreiben