Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Nov 15

Noch knapp zehn Jahre soll es dauern, dann wird fast jeder Erwachsene in Deutschland regelmäßig online sein. In 15 Jahren soll das Internet sogar das Unterhaltungsmedium Nummer eins sein. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie, die kürzlich von TNS Infratest und der Deutschen Telekom herausgegeben wurde, und für die über 500 IT-Experten befragt wurden.

Probleme wurden dabei auch ausgemacht. So wird eine digitale Spaltung prognostiziert, die voraussichtlich erst ab 2030 abnehmen wird. Grund hierfür ist zum einen das Alter vieler Menschen und die fehlende Motivationen, sich mit neuen Dingen auseinandersetzen zu wollen sowie der schwankende Bildungsstand der Bevölkerung. Hauptaufgabe wird es sein, so viele Menschen wie möglich mit dem Internet vertraut zu machen, denn auch im Arbeitsumfeld wird der sichere Umgang mit dem Internet zunehmend vorausgesetzt.

Als Treiber für die rasante Entwicklung wird die mobile Internetnutzung ausgemacht. Mobiles Internet, das heißt Surfvergnügen von unterwegs. Und genau diesem Surfvergnügen gehört die Zukunft.
Laut der Studie soll sich unser Alltag nämlich zunehmend digitalisieren. Schon in sechs Jahren wird es dann normal sein, dass wir das Internet von unterwegs nutzen. Die mobile Nutzung soll die stationäre dann sogar in der Nutzerzahl überholt haben.

In wie weit die Prognosen zutreffen, bleibt abzuwarten. Spannend dürfte die Reise in das digitale Zeitalter auf jeden Fall werden.

 

ähnliche Beiträge

  • » Microsoft erleichtert mit My Phone Synchronisation von Handy-Daten
  • » 4G soll mobiles Internet in neue Dimensionen bringen
  • » Redcoon bietet Kunden nun selbst mobiles Internet an
  • » O2-Kunden: Internet-Schnuppermonat fürs Handy
  • » O2: Mobiles Internet auch im Prepaid Verfahren
  • Einen Kommentar schreiben