Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Jan 25

Das Personalisieren des eigenen Mobiltelefons spielt bei den Nutzern eine immer zentralere Rolle. Dementsprechend ist nur logisch, dass die Kunden bei der Auswahl ihrer neuen Handys auch verstärkt darauf achten, wie gut die Hersteller im Bereich der Apps aufgestellt sind. Hersteller wie Nokia und vor allem Apple können in diesem Punkt auf ganzer Linie überzeugen mit ihren Portalen im Web. Andere Hersteller wie das Unternehmen Samsung hatten hierzulande bisher noch nicht den entscheidenden Schritt gewagt, um mit einem hauseigenen Shop die Kunden in spe anzulocken.

Bisher sprach der Anbieter nur Kunden in Italien, Spanien und Großbritannien an, nun spricht man mit dem neuen App-Store endlich auch die deutschen Kunden an. Die Auswahl der bereitstehenden Applikation des Herstellers steigt zunehmend, allerdings gibt es einen Wehrmutstropfen. Denn zum jetzigen Zeitpunkt können keineswegs alle Besitzer von Samsung-Geräten für ihr Smartphone oder Handy Apps herunterladen. Einstweilen können scheinbar nur diejenigen Verbraucher Programme downloaden, die im Besitz des Omnia Lite oder alternativ des Omnia II sind.

Doch dies soll sich nach derzeitigen Meldungen ebenfalls in Bälde ändern, immerhin hat man bei Samsung bereits zum Ende des vergangenen Jahres angekündigt, in den kommenden Monaten etliche neue Geräte in den Handel bringen zu wollen. Bezahlt wird übrigens wahlweise über die Handyrechnung des jeweiligen Providers oder per Kreditkarte. Um im App-Store von Samsung aktiv werden zu können, müssen die User eine Zugangssoftware auf ihrem Mobiltelefon installieren, die sie zuvor über das Portal selbst beziehen können.

Für die Zukunft jedoch hat der Hersteller in diesem Punkt vorgesorgt. Wer sein Samsung-Telefon ab der kommenden Woche – also ab Februar 2010 – erwirbt, soll die Software bereits auf dem Handy vorfinden, so will Samsung den Kunden ein gutes Stück entgegenkommen. Doch auch über den Computer können die Interessenten dank einer gesonderten Software-Variante Apps auswählen und bestellen, um diese dann über den PC direkt aufs Handy zu bringen.

In seiner Größe kann der Samsung App-Store bisher nicht mit den großen Anbietern der Branche mithalten, 2009 verfügte der Shop über eine Auswahl von etwa 2000 Apps. Doch inzwischen wächst das Portal stetig weiter, denn nahezu alle bekannten Software-Hersteller sind mittlerweile vertreten mit ihren Produkten. Gerade die Bandbreite der Themenbereiche betreffend wird der App-Store somit auf Gegenliebe bei den Nutzern stoßen können. bleibt nun nur noch zu hoffen, dass der Anbieter die Angebotspalette auch auf andere Geräte ausweitet, um eine noch größere Zielgruppe erreichen zu können.

 

ähnliche Beiträge

  • » Microsoft erleichtert mit My Phone Synchronisation von Handy-Daten
  • » 4G soll mobiles Internet in neue Dimensionen bringen
  • » Redcoon bietet Kunden nun selbst mobiles Internet an
  • » O2-Kunden: Internet-Schnuppermonat fĂĽrs Handy
  • » O2: Mobiles Internet auch im Prepaid Verfahren
  • Einen Kommentar schreiben