Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Mrz 01

Es begann vor ca. 150 Jahren und scheint nun allmählich dem Ende entgegen zu sehen. Schaut man sich die Entwicklung auf dem Mobilfunkmarkt mit der neuesten Errungenschaft LTE an, kann man davon ausgehen, dass dem Festnetzanschluss bald die Luft ausgeht.

Die Verbraucher konnten in den letzten 50 Jahren massiv vom Ausbau des deutschen Festnetzmarktes profitieren.  Nachdem das Monopol der Telekom gefallen war, drängten viele neue Anbieter auf den Markt, die auch den Wettbewerb  im Bereich Festnetz und DSL neu beflügelten. Dank neuer Technologien wie dem Glasfaserkabel war auch eine immense Erhöhung der Datengeschwindigkeiten im Internet möglich.

Der neueste Standard LTE

Mit dem neuesten Standard LTE wird sich aber vieles verändern. Nachdem die Frequenzen für die Nutzung  im Jahre 2010 durch die vier großen deutschen Mobilfunkanbieter ersteigert wurden, beginnt nun der Kampf  um den Kunden erneut. LTE ist schnell und erreicht im Gegensatz zu DSL eine wesentlich höhere Geschwindigkeit von derzeit bis zu 50 Mbit/s. Anbieter im Kabelnetz können dort mithalten und erreichen Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s. Was LTE jedoch so attraktiv macht ist die Mobilität. Bereits jetzt könnten rund 13 Millionen Verbraucher vom schnellen Internet profitieren und mit Smartphone, Notebook oder Tablet-PC im World Wide Web unterwegs sein. Der Haken sind jedoch die noch hohen Preise, die die Unternehmen monatlich verlangen. Aber auch dort werden mit Zunahme der Nutzer die Preise fallen.

Über kurz oder lang werden die Konsumenten wohl ganz auf ihren Festnetzanschluss verzichten. Den Anbietern wird es sicherlich in ein paar Jahren gelingen, hohe mobile Geschwindigkeiten mit attraktiven Preisen zu kombinieren. Werden alle Leistungen in interessante Tarife gepackt, die Telefonie für Festnetz und Mobilfunknetz sowie den Datentransfer enthalten, werden Festnetzanschlüsse praktisch überflüssig. Viele Kunden werden dann überlegen, ob ein Anschluss ausreicht, der ihnen alle Möglichkeiten bietet. Bis dahin ist es jedoch noch ein weiter Weg, da bisher nur wenige Smartphones LTE verarbeiten können.

 

Àhnliche BeitrÀge

  • » You Tube- endlich auf Deutsch!
  • » Amazon Prime- Versandflatrate
  • » Überlegung einer Internetflatrate fĂŒr iPod Touch
  • » Logitech integriert YouTube-Upload
  • » Peterzahlt.de verkĂŒrzt Wartezeiten & GesprĂ€chszeiten
  • Einen Kommentar schreiben