Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Jan 06

Expansion klingt zunächst wenigstens für die Unternehmen aus der Mobilfunkbranche viel versprechend. Doch es gibt jemanden, der sich nicht grundsätzlich über neue Engagements der Hersteller freuen kann: der Kunde. Die Nutzer sind nämlich oftmals diejenigen, für die sich infolge neuer Expansionsmaßnahmen nicht zwingend alles zum Vorteil verändert. Für viele Verbraucher ist etwa die stetig fortschreitende Handy-Werbung ein eher lästiges Thema, das ihnen beim Einsatz der modernen Handys und vor allem der Smartphones begegnet.

Erst kürzlich hat der Internet-Riese Google massiv in den Ausbau des eigenen Einflusses im Sektor der mobilen Werbung investiert, indem das Unternehmen das Erfolgsunternehmen Admob für die stolze Summe von 750 Millionen US-Dollar übernommen hatte. Nun will angeblich auch der US-Hersteller Apple in diesem Punkt frühzeitig aktiv werden, um keinen Trend zu verschlafen. Erster Übernahmekandidat ist der Werbe-Experte Quattro Wireless, dessen Übernahme sich Apple nach augenblicklichen Informationen rund 275 Millionen US-Dollar kosten lassen will.

Damit scheint klar, dass sich die Smartphone-Nutzer zukünftig auf noch mehr Werbung beim Surfen im mobilen Internet oder beim Einsatz von Applikationen auf dem personalisierten Mobiltelefon einstellen können. Allerdings sind sich die Insider noch nicht sicher, ob Quattro Wireless wirklich von Apple geschluckt werden soll. Denn grundsätzlich hält sich der Apple-Konzern bei der Übernahme andere Unternehmen normalerweise eher zurück. Andererseits stehen die mobilen Werbe-Möglichkeiten aktuell vor dem Eintritt in ein neues Zeitalter, hier könnte ein wesentliches Argument für den Einstieg zu finden sein.

Das Unternehmen Quattro Wireless bezeichnet sich selbst als global führend bei Werbekonzepten fürs Handy. Die Kundschaft ist erlesen – neben der NFL und Disney zählen auch der amerikanische Autohersteller oder der Kreditkarten-Anbieter VISA zu den Kunden des Konzerns. Im Bereich des mobilen Webs hat sich das Unternehmen darauf spezialisiert, durch die Zusammenstellung von User-Daten über soziale Netzwerke Werbung in personalisierter Form an die Kunden zu bringen. Dabei werden neben den technischen Voraussetzungen des genutzten Handys auch demografische Daten sowie der Standort des Handynutzers zugrunde gelegt. Und wieder einmal finden Internetnutzer eine Antwort auf die offene Frage danach, welchen Zweck die Social Networks neben der kinderleichten Kommunikation zwischen den Nutzern noch erfüllen können.

 

ähnliche Beiträge

  • » Microsoft erleichtert mit My Phone Synchronisation von Handy-Daten
  • » 4G soll mobiles Internet in neue Dimensionen bringen
  • » Redcoon bietet Kunden nun selbst mobiles Internet an
  • » O2-Kunden: Internet-Schnuppermonat fürs Handy
  • » O2: Mobiles Internet auch im Prepaid Verfahren
  • Keine Antworten zu “Apple will angeblich ins Geschäft mit mobiler Werbung einsteigen”

    1. manuela sagt:

      Finde ich gar nicht so schlecht, das sich Apple im Free SMS Bereich einbinden will! Vielleicht senken sich dann die Preise für SMS noch weiter, wäre jedenfalls nicht schlecht 😉

    Einen Kommentar schreiben