Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Okt 10

Auf den ersten Blick scheinen die so genannten Seniorenhandys vor allem – wie der Name bereits vermuten lässt – ältere Menschen oder Nutzer mit einschränkenden körperlichen Beschwerden anzusprechen, die andere Ansprüche ans Telefon stellen als die fortschrittsorientierten Verbraucher, die immer kleinere und schnellere Geräte für sich entdecken. Genauer betrachtet sind die Handys mit den großen Tasten aber eben doch nicht ausschließlich für die eigentliche Zielgruppe von Bedeutung.

Denn obwohl Senioren diese Handys deshalb nutzen, um jederzeit erreichbar zu sein, greifen auch andere Kunden diese Angebote auf. Denn bei vielen anderen modernen Mobiltelefonen geht so manchen Verbraucher der Trend zu Minimal-Formaten eindeutig zu weit. Die kleinen Tasten sind nicht für jeden das Richtige. Dank der aktuellen Entwicklungen bei den Handys für Senioren Handys müssen inzwischen nicht mehr zwangsweise klobige Modelle aus den Kindertagen des Mobilfunks genutzt werden. Die Industrie hat längst den Bedarf bei den Konsumenten erkannt, so dass sich mittlerweile eine ganz ordentliche Menge an Senioren Handys aus dem Markt finden lässt. Grund genug für die Experten der Zeitschrift Computer Bild, die aktuellen Modelle einmal genauer zu untersuchen und im Test gegeneinander zu stellen. Die Anforderungen sind andere.

Für Senioren geht es um die Möglichkeit des Telefonierens, mobiles Web oder SMS und MMS sind eher selten gefragt. Alle acht von Computer Bild getesteten Modelle verfügen über die erwähnten Tasten im Großformat, die bequem und ohne großen Kraftaufwand gedrückt werden können. Die Vorzüge der Test-Geräte liegen insgesamt gesehen in verschiedenen Bereichen. So kann das Modell Phone Easy beispielsweise durch überdurchschnittlich lange Ausdauer des Akkus punkten. Die Mehrheit der Seniorenhandys erlaubt die Nutzung einer so genannten Notruffunktion. Ein wichtiges Feature, denn bei den herkömmlichen Handys sind solche Dienste nur selten geboten. Doch im Ernstfall muss es meist ganz schnell und vor allem unkompliziert gehen. Der Sieger des Testdurchlaufes ist das Gerät Doro Phone Easy 338.

Dieses spezielle Senioren Handy sorgt im Notfall deshalb für besondere Sicherheit, weil maximal fünf verschiedene Nummern mit einem Anruf angewählt werden können. Wert gelegt wurde zudem auf große Displays, die das Ablesen von Kontaktdaten oder Nachrichten leicht machen, ebenso sollte das Menü möglichst selbsterklärend und leicht verständlich aufgebaut und steuerbar sein. Statt Luxus sind bei Senioren Handy eben doch eher Pragmatismus und Basics gefragt. So kann etwa die Kompatibilität mit Hörgeräten den Ausschlag für die Auswahl des neuen Handys geben. Interessant sind auch die Geräte, bei denen via GPS im Notfall die Ortung des Gerätes und somit des Nutzers möglich ist. Die wesentlich Erkenntnis des Tests kann sein: Schon für Summen knapp über 100 Euro können hochwertige und zuverlässige Senioren Handys erstanden werden, die aber eben nicht nur für ältere Menschen gute Arbeit leisten können.

 

ähnliche Beiträge

  • » Samsung kündigt ökologisch einwandfreies Handy an
  • » Sony Ericsson T715 - Technik für die Hemdstasche
  • » Sportartikelprofi Puma ab 2010 mit eigenem Mobiltelefon
  • » Samsung bringt mit Armani neues Design-Handy
  • » LG will mit GD510 ein preiswertes Full-Touch-Handy anbieten
  • Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.