Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Sep 03

Die Ansagen des südkoreanischen Mobilfunk-Anbieters LG Electronics, der inzwischen auch in Europa auf eine wachsende Schar Handy-Fans verweisen kann, sind ohne Frage zukunftsträchtig. LG gab nun bekannt, dass man allein innerhalb der kommenden Wochen bis zum Oktober drei neue Smartphones auf dem internationalen Markt bringen werde. Ganz kampflos will man also beim Mutterkonzern LG in Korea der Übermacht der – vor allem finnischen – Konkurrenz nicht klein beigeben, wie es so schön heißt. Zeitgemäß werden die drei neuen Modelle allesamt laut Unternehmensmeldungen auf Basis des mobilen Microsoft Betriebssystems Windows Mobile in der Version 6.5 angeboten. Eine der wenigen bekannten Eigenschaften der drei Smartphones ist die, dass es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Handys im Touchscreen-Format handeln wird. Ansprechen will man mit den neuen Geräten im Grunde alle Zielgruppen.

So soll ein Gerät im preiswerten Marktsegment offeriert werden, während die Mittelschicht der Kunden ebenso mit einem anderen Modell umworben werden soll. Und auch für die Premium-Kundschaft soll eines der Mobiltelefone aus dem Hause LG gedacht sein laut bisherigen Ankündigungen. Spekuliert wird derzeit auch darauf, dass es sich um Smartphones mit der begehrten Tastatur im QWERTZ-Format handeln soll. Slider-Formate sind möglich, gewiss ist diesbezüglich aber nichts Genauer. Als Zielmärkte fungieren zunächst Europa, die USA und Teile des asiatischen Marktes. Besonders interessant an den Entwicklungsmeldungen des südkoreanischen Unternehmens sind aber vor allem die Informationen über die langfristigen Pläne des Konzerns.

Noch vor Ende des kommenden Jahres 2010 will der Anbieter sage und schreibe 13 brandneue Smartphones mit Windows-Betriebssystemen herausbringen. Den Anfang in dieser langen Reihe machte bereits vor einigen Wochen das Modell GW550, das als so genanntes Barren-Modell seinerseits mit einer QWERTZ-Tastatur und HSDPA mit einer maximalen Verbindungsgeschwindigkeit von 7,2 Megabit/Sekunde in erster Linie als Geschäftshandy viele Kunden für das Unternehmen LG gewinnen konnte. Sofern die neuen Geräte – und dies liegt angesichts der neuen Möglichkeiten wohl auf der Handy – ähnliche überzeugende Ergebnisse bieten können, darf sich die Konkurrenz auf dem Handy-Markt schon jetzt warm anziehen.

 

ähnliche Beiträge

  • » Samsung kĂĽndigt ökologisch einwandfreies Handy an
  • » Senioren Handys: Test bringt die Qualitäten zu Tage
  • » Sony Ericsson T715 - Technik fĂĽr die Hemdstasche
  • » Sportartikelprofi Puma ab 2010 mit eigenem Mobiltelefon
  • » Samsung bringt mit Armani neues Design-Handy
  • Keine Antworten zu “LG – bis Ende 2010 mehr als ein Dutzend neue Windows Mobile-Smartphones”

    1. Ingo sagt:

      Hört sich gut an!

      Bald läuft mein alter Handyvertrag aus, da freut mich so etwas natürlich! Vielleicht ist ja etwas Passendes dabei.

    2. Nicky sagt:

      Höffentlich macht LG kein Masse-Statt-Klasse Programm. Gerade beim Konkurrenten Nokia ist ja auch einiges in der Mache. Glaube kaum das LG sich durchsetzen kann.

    3. Nina sagt:

      Bin nicht so der LG-Fan. Finde Nokia und Apple sind auf einem besseren Dampfer. Die bauen einfach schönere Handys!!! 🙂

    Einen Kommentar schreiben