Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Feb 25

Jugendliche zählen zu einer bedeutenden Kundengruppe der Telefonkunden. Da stellt sich die Frage, welche Tarife bieten die Telefongesellschaften den jungen Erwachsenen. Man hört ja immer Jugendtarife, Rabatte und Ähnliches. Aber sieht man sich die Tarife mal genauer an, sind es nicht wirklich Angebote. Hier ist schon genaues Informieren wichtig, denn so manche Angebote sind im Endeffekt ziemlich teuer.
Es werden die Jugendlichen gerne mit Mehrjahresverträgen und verschiedenen Flatrates an die Gesellschaften gebunden. Sie bezahlen eine monatliche Grundgebühr, die sich je nach der Anzahl von Freiminuten und freien SMS richtet. Sie können den individuellen Tarif selbst wählen, wobei sie bei höherer Grundgebühr auch eine höhere Anzahl der freien Leistungen genießen können. Teuer wird die Telefonrechnung allerdings dann, wenn sie mit diesen inkludierten Leistungen nicht auskommen. Bei den Tarifen werden vom Beginn an oft gleich Internetleistungen dazu genommen, Jugendliche unterschätzen es total und laden irgendwelche Dateien auf ihr Handy. Und das kostet! Denn alles, was drüber geht, wird zu einem anderen Tarif abgerechnet und das kommt dann sehr teuer. Oft ist es gerade der Auslöser, warum Jugendliche in die Schuldenfalle tappen.
Jugendliche greifen auch gerne zu, wenn ihnen ein günstiges Handy angeboten und sie dieses cool finden. Leider sind das oft nur reine Lockangebote, die nach einem gewissen Zeitraum einen dicken Knebelvertrag nachziehen und der beinhaltet dann auch höhere Kosten.
Ist der Jugendliche unter 18 Jahren, müssen die Eltern auf dem Handy Vertrag unterschreiben und haften daher auch für Kosten. Einige Vorkehrungen können aber getroffen werden. Zum Beispiel kann man teure Service Nummern bei einigen Gesellschaften gleich vom Beginn an sperren lassen. Dienste wie Internetzugang können auf Wunsch genauso behandelt werden.
Damit Jugendliche nicht allzu sorglos mit ihrem Handy umgehen, sollten die Eltern unbedingt versuchen, die Teenager hier zur Sparsamkeit anzuhalten. Fruchten diese Gespräche nicht, gibt es auch Prepaids Handys, die mittels Gesprächsguthaben aufgeladen werden. Das wäre eine gute Alternative für Jugendliche, die zu sorglos mit dem Handy umgehen und immer wieder zu hohe Kosten verursachen.

Bildquelle: Jegi@flickr.com

 

ähnliche Beiträge

  • » Wertkartenhandy
  • » Handys können viel mehr!
  • » Daten schützen beim Handy!
  • » Lustige und originelle Handysprüche
  • » Werden Handys in der Schule gerne gesehen?
  • Einen Kommentar schreiben