Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Apr 09

Es gibt fast keinen Jugendlichen mehr, der kein eigenes Handy besitzt. Der Trend geht ganz stark zu den modernen, technisch ausgereiften Smartphones. Entweder steht dieses auf der Wunschliste als Geschenk zum Geburtstag oder Weihnachen ganz oben. Oder sie sparen und kaufen sich dieses Highlight selber aus ihrem ersparten Taschengeld. Aber fast immer steuern die Eltern etwas dazu bei, weil auch sie müssen den heutigen Standards ihrer Kinder gerecht werden.
Auf der Scala der Jugendlichen steht noch immer das Telefonieren im Vordergrund, gleich gefolgt von der Funktion des SMS Versenden.
Erstaunlicherweise steht der mobile Internetzugang über das Handy bei ihnen noch gar nicht so im Vordergrund, viel wichtiger ist ihnen, dass sie ihr Handy als Musikplayer verwenden können. Diese Funktion ist ein absolutes Muss beim Handy. Außerdem verschicken Jugendliche gerne ihre selbst aufgenommenen Fotos oder Videos, also diese Anwendung wird auch sehr häufig benutzt. Und damit nicht die Eltern sie am Morgen wecken müssen, kommt auch der Wecker am Handy zum Einsatz. Weiters bevorzugen sie auch die verschiedenen Spiele, um keine Langeweile aufkommen zu lassen.
Eine Studie hat auch ergeben, dass nur fünf Prozent der Jugendlichen über ein mobiles Handy E-Mails versenden und nur elf Prozent im Internet surfen. Dasselbe trifft auch auf die Navigation zu, es kann durchaus der Grund dafür sein, dass die Jugendlichen noch nicht so verbreitet mit den modernsten Handys ausgestattet sind. Denn die monatlichen Kosten für den Internetzugang sind inzwischen schon für jeden leistbar geworden. Vielleicht ist gerade deshalb der Wunsch nach dem Smartphone so groß?

Die meisten Jugendlichen haben ein perfektes Wissen über dieses Kommunikationsmittel, kennen alle Funktionen und das Thema ist oft Inhalt einer Unterhaltung im Freundeskreis. Im Unterschied zu den Eltern, die oft aus mangelnden Zeitgründen nicht die Beschreibung ihres neuen Mobiltelefons studieren können? Aber das ist gar weiters nicht schlimm, sie haben ja dafür ihre Söhne und Töchter, die helfen stolz und gerne mit Ihrem kompetenten Fachwissen weiter. So manche Eltern würden sich freuen, wenn der Unterrichtsstoff in der Schule auch so gut aufgenommen würde. Dann gebe es im Zeugnis nur mehr ‚ÄěEINSER‚Äú.

Bildquelle hkuchera@flickr.com

 

ähnliche Beiträge

  • » Wertkartenhandy
  • » Handys k√∂nnen viel mehr!
  • » Daten sch√ľtzen beim Handy!
  • » Lustige und originelle Handyspr√ľche
  • » Werden Handys in der Schule gerne gesehen?
  • Einen Kommentar schreiben