Telekommunikation
Werbung
SMS verschicken
Sofort SMS senden
Suche
Mrz 16

Senioren stellen ganz andere Anforderungen an ihr Handy als Jugendliche oder Businessmenschen.
Da steht nicht, wie bei den Jugendlichen das Musik anhören im Vordergrund oder wie zum Beispiel bei den Geschäftsleuten die Erreichbarkeit über E-Mail oder die Anwendungen bestimmter Apps.
Für die meisten Pensionisten ist es wichtig, dass sie von Familienangehörigen und Freunden erreichbar sind und dass auch sie, auch wenn sie außer Haus sind, schnell und bequem telefonieren können.
Dazu bedarf es keiner unnötigen komplizierten Anwendung, sondern eine einfache und übersichtliche Bedienung. Und auch wichtig im fortgeschrittenen Alter, weil die meisten Menschen nicht mehr so gut sehen, dass so ein Handy über einen großen Display verfügt. Handyhersteller achten auch gerade bei den Geräten für die ältere Generation im Ruhestand für spezielle Lautsprecher, damit diese den Gesprächspartner lauter und besser verstehen können. Weil auch das Gehör von Senioren nicht mehr gut ist und manche auch Hörgeräte tragen müssen, sind viele Seniorenhandys auch mit den herkömmlichen Hörgeräten kompatibel. Manches mobile Telefon bietet dem Komfort eines Tascherechners oder auch einer Taschenlampe. Ein elektronischer Rechner kann besonders außerhalb der eigenen vier Wände immer eine große Hilfe sein und die integrierte Lampe kann sogar Stürze verhindern.
Pensionisten brauchen keine Extras wie Bluetooth, Videos, Kamera, Musikplayer, Radio, Sprachsteuerungen, Java, Sichersoftware, Aps und weitere solche Ausstattungen.
Für diese Generation ist es viel wichtiger, ein Handy zu haben, das sich einfach bedienen lässt, das große Tasten hat und angenehm wäre auch noch, wenn das Display beleuchtet ist, damit der Wählvorgang leicht erledigt werden kann. Und wenn das Handy noch eine Nummernanzeige aufweist, wer gerade anruft, ist das Glück schon perfekt. Das ist bereits so viel Komfort, mehr muss das Telefon für Senioren gar nicht können. Gut die Tasten dürfen auch noch griffiger sein.
Wobei auch die Hersteller solcher speziellen Geräte sich auch über einen einfachen Ladevorgang Gedanken machen. Dieser soll möglichst auch aus einer größeren und kompakteren Ladestation bestehen und auch ohne Lesebrille oder Kontaktlinsen erledigt werden können.
Zudem weisen diese Handys mitunter auch eine SOS-Taste auf, hier kann eine Notrufnummer, zum Beispiel zum Krankenhaus oder der Rettung eingespeichert werden. In einer Notsituation braucht nur diese SOS-Taste gedrückt werden, das Handy stellt dann automatisch die Verbindung her. Oder es erinnert mit einem bestimmten Klingelton, dass es Zeit für die wichtigen Medikamente ist. Diese Funktionen sind für Pensionisten viel wichtiger als der modernste technische Schnick – Schnack. So werden eben die unterschiedlichsten Anforderungen an den kleinen Begleiter gestellt.

Bildquelle xdfrog@flickr.com

 

ähnliche Beiträge

  • » Wertkartenhandy
  • » Handys k√∂nnen viel mehr!
  • » Daten sch√ľtzen beim Handy!
  • » Lustige und originelle Handyspr√ľche
  • » Werden Handys in der Schule gerne gesehen?
  • Einen Kommentar schreiben